Niederlande testen beheizte Fahradstrecke

Die Niederlande will das Radfahren vereinfachen. Unter anderem könnten künftig beheizte Strecken eine rutschfreie Fahrt bei Schnee ermöglichen. Wartezeiten sollen durch spezielle Ampeln verringert werden.

Wenn der erste Schnee fällt, bleiben 50 Meter Weg in Wageningen eisfrei: In der niederländischen Stadt wird ein Radweg mit Heizung getestet. Die Fahrbahn hält eine Temperatur von fünf Grad Celsius – genug, um kein Eis entstehen zu lassen.Die Platten ähneln einem normalen Radweg, die Heizung funktioniert nach Angaben der Gemeinde Wageningen klimaneutral: Unter der Betondecke liegen Röhren, durch die eine wärmespeichernde Flüssigkeit gepumpt wird.

Im Sommer heizt die Sonne die Platten auf, die Flüssigkeit wird in rund 150 Meter Tiefe geleitet. Im Winter wird sie in die andere Richtung gepumpt. Je nach Örtlichkeit kann auch die Abwärme von nahe gelegenen Fabriken oder Abwasserleitungen verwendet werden. Sensoren messen, wie kalt und feucht es ist und schalten das System automatisch an und aus.

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *