Niederländisch-deutsches Online-Lexikon für Rechts- und Wirtschaftsterminologie

Missverständnisse durch Übersetzungsfehler können für Erheiterung sorgen. Man denke an klassische falsche Freunde in deutsch-niederländischen Gesprächen wie bellen, deftig oder enkel. In der Geschäftswelt können solche sprachlichen Missverständnisse jedoch teuer werden und gerade bei der Übersetzung juristischer Texte kommt es auf jedes Wort an!

Übliche Wörterbücher helfen bei Begriffen wie Anschnallpflicht, aanbestedingsdrempel, budgetherschikking oder Vorratsdatenspeicherung jedoch nicht immer weiter – eine Lücke, die das unlängst erschienene Online-Wörterbuch Juridisch-Economisch Lexicon / Lexikon der Rechts- und Wirtschaftsterminologie schließen möchte.

Rund 85.000 Einträge und 68.000 Beispielsätze hat Aart van den End gemeinsam mit einem 19-köpfigen Übersetzer-Team zusammengestellt. Und das Wörterbuch wächst stetig weiter – neue Begriffe und Beispielsätze werden laufend hinzugefügt. Da das Buch digital ist, kann es wöchentlich erweitert werden.

Digital und online – Auf der Seite der Uitgeverij Paris kann der interessierte User für 298 Euro ein Online-Jahresabonnement erwerben, jede weitere Lizenz kostet 79,50 Euro.

 

weiter lesen….

Quelle: www.niederlandenet.de


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *