Akquise 10: Alle Themen noch einmal kurz zusammengefasst

In einer Reihe von 9 Blogs haben wir Ihnen einen Einblick in unsere Erfahrungen und Fachkenntnisse im Bereich hochwertiger Akquise gegeben. In jedem dieser Blogs haben wir uns mit einem anderen Thema auseinandergesetzt. Als Schlusswort und Gedächtnisstütze haben wir alles noch einmal kurz zusammengefasst.

Akquise 1: Die geeignete Zielgruppe ansprechen

Unser Ausgangspunkt: kennen Sie Ihre Zielgruppe. 60 % Ihres Erfolges hängt von der Frage ab, ob Sie mit Ihrem Angebot die geeignete Zielgruppe ansprechen. Sie möchten immerhin diejenigen ansprechen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung benötigen. So einfach ist das.

Akquise 2: Ihre Adressdatenbank – relevant und auf dem neuesten Stand

Wenn Sie potentielle Kunden kontaktieren wollen, werden Sie Adress- und Kontaktdaten zusammentragen müssen. Achten Sie darauf, dass die Daten auch stimmen, sonst verschwenden Sie nur Zeit, Geld und Energie. Adressen können Sie kaufen, mieten oder selbst zusammentragen. Jede Art hat ihre Vor- und Nachteile. Weitere Tipps hierzu finden Sie in Blog 2.

Akquise 3: Schenken Sie persönliche Aufmerksamkeit

Vergessen Sie die altmodischen Mailings und verschicken Sie keine Standardbriefe. Versetzen Sie sich in Ihre Zielperson, hören Sie zu, begreifen Sie und zeigen Sie Mitgefühl. Für Ihre (potentiellen) Kunden eine Botschaft, die wirklich auf ihren Bedarf zugeschnitten ist. Für Sie ein Unternehmer, der sich optimal erhört fühlt. Und somit realistische Aussichten auf eine Win-Win-Situation.

Akquise 4: Messeauftritt und persönliche Aufmerksamkeit

Machen Sie Ihrem Besucher – soweit das in Ihrer Macht steht – deutlich, dass er/sie Ihnen wichtig ist. Hören Sie zu und gehen Sie auf das ein, was Sie hören und sehen. Machen Sie sich Notizen, die Sie zusammen mit der Visitenkarte aufheben. Damit schaffen Sie eine Grundlage für einen erfolgreichen Dialog – in diesem Moment und für die Zukunft. Möchten Sie mehr über konkrete Anwendungsmöglichkeiten erfahren? Lesen Sie unser Blog 4.

Akquise 5: Messeauftritt – wie wecken Sie in ein paar Sekunden das Interesse Ihres Besuchers?

„People don’t buy what you do. They buy why you do it.” Statt unmittelbar über Ihre konkreten Produkte und Dienstleistungen zu reden, fangen Sie besser mit dem Warum an. Was treibt Sie an? Wie und Was Sie tun ist eine logische Folge des Warum. Wie erfrischend und effizient kann diese Umkehr der üblichen Präsentationsmethode wirken? Apple tut es. Warum sollten Sie es lassen?

Akquise 6: Wie stellen Sie Ihre Werbebotschaft auf den Kopf?

Oder genauer gesagt: wie haben wir das getan? Vielleicht bringen wir Sie auf Ideen, wenn wir über unsere Arbeitsweise berichten. Unser Warum haben wir hier kurz wiedergegeben. Neugierig auf unser Wie und Was? Sie finden sie in Blog 6.

Was treibt uns an? Wir verbinden High Performance in Technologie mit High Performance in zwischenmenschlichem Kontakt. Das tun wir, indem wir potentielle Kunden aus technischen Unternehmen auf eine ganz persönliche Weise überzeugen.

Akquise 7: Warum die technische Industrie?

Warum haben wir eigentlich beschlossen, uns auf die Akquise für technische Unternehmen zu spezialisieren? Es fiel uns auf, dass technische Unternehmen oft (zu) einseitig ihre technischen Leistungen kommunizieren. Technische Leistungen, die unmissverständlich „top of the bill“ sind. Potentielle Kunden sind jedoch auch nur Menschen. Sie entscheiden nicht nur aufgrund rationeller Erwägungen, sondern sie reagieren auch auf menschliche Anreize. Und genau da fanden wir unseren Ansatz.

Akquise 8: Werbebrief – gutes Timing ist die halbe Miete

Es lohnt sich auf jeden Fall, eine ausgeklügelte Planung zu erstellen, die sowohl das Postversanddatum als auch das Datum der telefonischen Kontaktaufnahme berücksichtigt. Achten Sie auch auf Ihre eigenen Möglichkeiten und geben Sie Ihrer Zielperson etwas Zeit um den Brief zu lesen.

Akquise 9: Ihr Messeauftritt war erfolgreich, was nun?

  • Überlegen Sie sich gut, ob sie auf eine (deutsche) Weltmesse oder eine kleinere Fachausstellung gehen wollen. Beachten Sie dabei auch Ihre eigene Leistungsfähigkeit nach der Messe.
  • Planen Sie die Weiterverfolgung der Messekontakte rechtzeitig und bleiben Sie am Ball.
  • Denken Sie gut darüber nach, wem Sie diese Aufgabe in Ihrer speziellen Situation am besten anvertrauen können.

Soweit die Kurzfassung unserer Beiträge zum Thema Akquise. In den einzelnen Blogs sind wir weiter auf die Themen eingegangen und haben wir Tipps gegeben, auf die sie jederzeit wieder zurückgreifen können.

Wir freuen uns bereits auf unsere nächste Blogreihe. Ein neuer Themenkreis mit Tipps, Tools und Hintergründen, mit denen Sie Ihren Erfolg auf dem deutschen Markt (noch weiter) steigern können.  

idee3- kort

Autorinnen: Ute Houweling und Paula Maassen. High Performance Team: www.taccit.eu & www.marketingunlimited.eu

 


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *