Weihnachtsgefühle – Het gevoel van Kerstmis

Ende November schickte ein deutscher Vertriebsberater uns einen Newsletter, der mit den Worten endete: „Mit lieben Grüßen in die Adventszeit!“. Diesen Hinweis auf die Besinnung in der Advents- und der Weihnachtszeit findet man öfter in deutschen (geschäftlichen) Wünschen. Zwischen allen „Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr“ wünscht man auch „besinnliche / gesegnete / beschauliche Weihnachtstage“….

Das würde man in Weihnachtswünschen niederländischer Herkunft nicht so schnell lesen. Da betonen Unternehmen eher ihre Expertise oder sie berichten über die Höhepunkte des Jahres. Und Neujahrswünsche und fröhliche Ausgelassenheit gehen oft Hand in Hand.

Eine etwas andere Stimmung also. Durch die Eigenart des Nachbarlandes erhalten die guten Wünsche eben einen eigenen Klang.

Wir lieben Traditionen

Die Adventszeit ist in Deutschland die Zeit, in der köstliche Plätzchen gebacken werden für Weihnachten. „Das Christkind backt Plätzchen,“ ist die Antwort auf die Frage, warum der Himmel so rot gefärbt ist.

Was die Weihnachtsmärkte betrifft: die schießen in den Niederlanden wie Pilze aus dem Boden. Eigentlich sind sie jedoch auf die deutschen Märkte in der Weihnachtszeit zurückzuführen. Und für diese Tradition sind die Niederländer auch mal bereit, über die Grenze zu reisen. Lässt man das Auto lieber zu Hause, dann sind Angebote von Bahn und Busunternehmen in Hülle und Fülle zu finden.

IMGA0844

In den Niederlanden fallen im Dezember wieder die vielen Kunsteisbahnen auf. Mitten im Stadtzentrum und oft im Zuge eines Weihnachtsmarktes. Niederländer und Schlittschuhlaufen; das ist eine Liebe die weit in die Geschichte zurückführt.

Und dann noch die Geschenke

Wer bringt sie, und an welchem Tag? In den Niederlanden bringt von jeher „Sinterklaas“ die Päckchen, und zwar am 5./6. Dezember. Zu jedem Geschenk gehört ein Gedicht, in dem man den Empfänger zum Narren halten darf. Ein Brauch, der genauso zum „Sinterklaasfeest“ gehört wie die „Pepernoten“ (eine Art Pfeffernüsse) und der Anfangsbuchstabe des jeweiligen Namens aus Schokolade.

Der Weihnachtsmann ist allerdings auch hier in die Offensive gegangen. Im Gegenzug gibt es Initiativen, um die eigenen Traditionen zu erhalten und die Weihnachtsdekoration erst dann aufzubauen, wenn „Sinterklaas“ wieder abgereist ist.

In Deutschland legt das Christkind die Geschenke unter den Weihnachtsbaum. Und zwar an Heiligabend, dem Abend vor den Weihnachtsfeiertagen. Dann trifft sich die Familie und werden die Geschenke ausgepackt. Auf dem Tisch stehen Teller mit selbstgebackenen Plätzchen.

Im Zuge der Amerikanisierung gewinnt der Weihnachtsmann jedoch in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.

Wij wensen je fijne Kerstdagen en een sprankelend 2016!

Wir wünschen fröhliche Weihnachten, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge sowie Gesundheit, Erfolg und Glück im neuen Jahr.

Bottle of champagne popping its cork and splashing.

Paula Maassen und Ute Houweling. High Performance Team: www.marketingunlimited.eu & www.taccit.eu.

 


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *